Die meistgestellten Fragen zu Lecicarbon®

Wie schnell wirkt Lecicarbon® ?

In der Regel 15–30 Minuten nach Einführen des Zäpfchens in den Enddarm!

Führt die Einnahme von Lecicarbon® zu Nebenwirkungen?

Nein, Nebenwirkungen sind nicht bekannt!

Kann ich Lecicarbon® auch über einen längeren Zeitraum nehmen, ohne dass es zur Gewöhnung führt?

Ja, Lecicarbon® führt auch bei der Langzeitanwendung nicht zur Gewöhnung!

Was muss ich bei der Anwendung von Lecicarbon® in der Schwangerschaft beachten?

Nichts, Lecicarbon® lässt sich bedenkenlos auch in der Schwangerschaft anwenden!

Kann ich Lecicarbon® auch anwenden, wenn ich bereits andere Abführmittel genommen habe?

Ja, Lecicarbon® kann jederzeit und unabhängig von der Einnahme anderer Abführmittel angewendet werden!

Darf Lecicarbon® auch bei Kindern und Säuglingen angewendet werden?

Speziell für Kinder gibt es Lecicarbon® in der Stärke K und für Säuglinge in der Stärke S, Lecicarbon® K bzw. Lecicarbon® S lassen sich bedenkenlos auch bei Kindern bzw. Säuglingen anwenden!

Ihre Frage!